Vorsorge Treffen

Haben Sie eine Vorsorge-Vollmacht von Ihrer Angehörigen oder Ihrem Angehörigen mit Demenz?
Nein?
Eine Vorsorge-Vollmacht ist wichtig.
Mit einer Vorsorge-Vollmacht können Sie die Einkäufe zurückgeben.
Und sie können die Verträge rückgängig machen.

Außerdem können Sie mit einer Vorsorge-Vollmacht wichtige Entscheidungen treffen für Ihre Angehörige oder Ihren Angehörigen mit Demenz.
Zum Beispiel bei medizinischen Behandlungen.
Für eine Vorsorge-Vollmacht muss Ihre Angehörige oder Ihren Angehörigen mit Demenz geschäftsfähig sein.
Das bedeutet: Sie oder er muss verstehen, was in der Vorsorge-Vollmacht steht.
Und sie oder er muss verstehen, was eine Vorsorge-Vollmacht bedeutet.

Machen Sie eine Vorsorge-Vollmacht mit Ihrer Angehörigen oder Ihrem Angehörigen mit Demenz.
Sie oder er muss mit der Vorsorge-Vollmacht einverstanden sein.
Und die Vorsorge-Vollmacht unterschreiben.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Vorsorge-Vollmacht?
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie einfach an:
Telefon: 030 259 37 95-14.

Sie können uns auch eine E-Mail schreiben: info@deutsche-alzheimer.de